Angebote zu "Würzburg" (9 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Konrad von Würzburg
17,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Konrad ist in den letzten 20 Jahren zu einem der meist behandelten deutschen Autoren des Mittelalters geworden. Befreit von unhistorischen Perspektiven der älteren Forschung, ist der Weg frei geworden für eine unvoreingenommene Betrachtung der in den verschiedensten Bereichen erstaunlich neuzeitlichen Tendenzen dieses Autors. Mittlerweile ist die Forschung schon fast unübersichtlich geworden, so dass das Bedürfnis nach einer akzentuierenden Überblicksdarstellung und der Vorstellung ausgewählter Werke im Kontext eines Gesamtbilds besteht. Die um den ´´Pantaleon´´ erweiterte, bibliographisch umfassend ergänzte und im Darstellungsteil den Forschungsfortschritten angepasste Neuauflage behandelt, ausgehend von einer nach Aspekten gegliederten Gesamtdarstellung des Autors, fünf epische Werke: ´´Das Herzmäre´´, ´´Heinrich von Kempten´´; ´´Der Welt Lohn´´, ´´Engelhard´´ und den ´´Pantaleon´´. Anhand dieser Werke, die am häufigsten im akademischen Unterricht behandelt werden, können die Spezifika desAutors besonders deutlich gezeigt werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Das Herzmaere und andere Verserzählungen
7,80 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Er hat alles versucht und alles gekonnt´´, ist einmal über den Virtuosen unter den mittelhochdeutschen Dichtern, über Konrad von Würzburg gesagt worden. Seine vier kurzen Verserzählungen, die hier alle versammelt sind, gehören zu den Musterbeispielen der Gattung. Und sie bleiben auch in ihrer Prägnanz und Bildkraft unvergesslich.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Engelhard
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ATB ist die traditionsreichste Editionsreihe der germanistischen Mediävistik. Begründet 1881 von Hermann Paul, wurde sie von führenden Fachvertretern, Georg Baesecke, Hugo Kuhn, Burghart Wachinger, betreut. Seit 2001 liegt die Verantwortung in den Händen von Christian Kiening. Die mittlerweile etwa 120 Bände verknüpfen exemplarisch Handschriftennähe und Lesbarkeit, wissenschaftliche Arbeit am Text und Blick auf die akademische Lehre. Sie umfassen anerkannte, zum Teil kommentierte Ausgaben ,klassischer´ Autoren der Zeit um 1200, aber auch veritable Werkausgaben (Notker der Deutsche) und anspruchsvolle Neueditionen (Eckenlied, Heinrich von dem Türlin).

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Gottfried von Franken. Das älteste Weinbuch Deu...
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit die Menschen ´´von den Bäumen heruntergestiegen´´ sind, wurde kein anderes Getränk so geschätzt wie der Wein. Wein war lebensnotwendig, denn man wußte immer: ´´rohes´´ Wasser zu trinken, ist gefährlich. Von Weinernte und -aufbewahrung, vor allem von der Trinkbarmachung eines ´´gekippten´´ Weins - Wein wurde offenbar unter keinen Umständen weggegossen - berichtet das ,Weinbuch´ Gottfrieds von Franken, genauer gesagt: Gottfrieds von Würzburg. Godefridus, ein weitgereister Edelmann, der kurz vor 1300 dieses erste Weinbuch Deutschlands verfaßte, schrieb allerdings Lateinisch. In unserem Band kann erstmals der vollständige Text in modernem Deutsch nachgelesen werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Interpretationen: Mittelhochdeutsche Romane und...
10,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Interpretierte Werke: - Der Alexanderroman - Das Rolandslied - Herzog Ernst - Heinrich von Veldeke: Eneasroman - Hartmann von Aue: Erec; Iwein - Ulrich von Zazikhoven: Lanzelet - Das Nibelungenlied - Wolfram von Eschenbach: Parzival; Titurel; Willehalm - Gottfried von Straßburg: Tristan - Rudolf von Ems: Der guote Gêrhart - Heinrich von dem Türlin: Diu Crône - Kudrun - Reinbot von Durne: Georgslegende - Prosa-Lancelot - Albrecht: Jüngerer Titurel - Konrad von Würzburg: Engelhard; Trojanerkrieg - Johann von Würzburg: Wilhelm von Österreich

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Die Ketzer / Der Bund der Freiheit Bd.2 (6 Audi...
16,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutschland, am Beginn der Reformation. Mit letzter Kraft haben Kristina und Witter ihre Häscher abgeschüttelt. Zuflucht finden die beiden Täufer in Giebelstadt, dem Heimatdorf von Lud, der ihnen schon einmal das Leben rettete. Auch hier schlägt ihnen, den ´´Ketzern´´, Hass entgegen. Gefahr droht jedoch nicht nur von innerhalb des Dorfes: In Würzburg schmiedet Fürst Konrad Pläne, sich Giebelstadt und seine Ländereien unter den Nagel zu reißen, solange es herrenlos ist. Damit das nicht passiert, begeben Lud und Witter sich auf die gefährliche Reise nach England, um den Erben von Giebelstadt nach Hause zu holen: Florian Geyer, den Mann, der Jahre später zum Helden einer ganzen Region werden wird ...

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Die Ketzer / Der Bund der Freiheit Bd.2
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutschland, am Beginn der Reformation. Mit letzter Kraft haben Kristina und Witter ihre Häscher abgeschüttelt. Zuflucht finden die beiden Täufer in Giebelstadt, dem Heimatdorf von Lud, der ihnen schon einmal das Leben rettete. Auch hier schlägt ihnen, den ´´Ketzern´´, Hass entgegen. Gefahr droht jedoch nicht nur von innerhalb des Dorfes: In Würzburg schmiedet Fürst Konrad Pläne, sich Giebelstadt und seine Ländereien unter den Nagel zu reißen, solange es herrenlos ist. Damit das nicht passiert, begeben Lud und Witter sich auf die gefährliche Reise nach England, um den Erben von Giebelstadt nach Hause zu holen: Florian Geyer, den Mann, der Jahre später zum Helden einer ganzen Region werden wird ...

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Hans Sachs
12,50 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Auf einzigartige Weise wird in diesem reich illustrierten Band eine sehr zuverlässige Einführung in das Leben und Werk Wolframs von Eschenbach mit einem informativen Reiseführer verbunden. Nach einer kurzen generellen Einführung in die Situation der deutschen Literatur um 1200 trägt der Verfasser die aus Wolframs Werk und aus der frühen Wolframrezeption erschließbaren Daten zu Wolframs Leben, zu seiner Bildung und seinen Gönnern zusammen. Anschließend stellt er anschaulich die Werke Wolframs vor. (...) Der zweite Teil des Bändchens ist dem Wolfram-Museum in Eschenbach sowie verschiedenen Wolfram-Stätten in Franken gewidmet. (...) Die Erklärung zur literaturgeschichtlichen und touristischen Bedeutung dieser Stätten wird jeweils ergänzt durch Hinweise auf Öffnungszeiten und Literaturangaben.´´ (Bibliographical Bulletin of the International Arthurian Society) ´´Brunner macht deutlich, daß man über Wolfram praktisch nichts weiß, doch es gelingt ihm ebensogut wie dem von ihm zu Recht gerühmten Verantwortlichen für das Wolfram-Museum in Wolframs-Eschenbach, Karl Bertau (und Mitarbeitern), aus diesem Nichts sehr Ansehnliches zu schaffen. Einzige Quelle bleibt das Werk selbst, dem man mit äußerster Vorsicht Elemente des Biographischen entnehmen kann. Beide Publikationen sind dafür zu loben, daß sie den Quellen- und Forschungsstand insgesamt zuverlässig referieren.´´ (Literatur in Bayern) ´´(...) Einen ebenso ausgewogenen Überblick verschafft ein neues Werk aus der Feder Brunners. Der in Gunzenhausen und Nürnberg aufgewachsene Mediävist begibt sich auf die Spuren der höfischen Lieddichter in und aus Franken. (...) Weitere Kapitel dieser feinen Zusammenschau fränkisch-mittelalterlicher Verskunst widmen sich neben Walther von der Vogelweide natürlich Wolfram von Eschenbach (sowie) Konrad von Würzburg.´´ (Süddeutsche Zeitung) ´´In der einzigartigen Reihe ´Auf den Spuren der Dichter und Denker durch Franken´ erschien nun ein Band, der in idealer Weise die Bedürfnisse des Literaturfreundes wie des Touristen verbindet. (...) Horst Brunner charakterisiert auch jene Dichter, die im ´Tannhäuser´ auf den Sänger treffen: neben Walther sind es Wolfram von Eschenbach und Reinmar von Zweter, die im Fränkischen zugange waren. Daneben treten auch der Tannhäuser selbst, Konrad von Würzburg, der Bamberger Hugo von Trimberg und etliche andere auf. Bessere Zusammenfassungen des Werks und der meist sparsamen Lebensdaten, die für ein nicht vorgebildetes, doch ernsthaft interessiertes Publikum geschrieben wurden, wird man kaum finden. (...) Eine außerordentlich schöne und kundige, aufs Lesen wie aufs Reisen Lust machende Lokalliteraturgeschichte, die zugleich das Große der Literatur souverän in den Blick nimmt. Nennen wir sie einfach ´meisterhaft´.´´ (Nordbayerischer Kurier) ´´Literarische Streifzüge durch Franken sind zu einem Markenzeichen des Gunzenhausener Schrenk-Verlags geworden. (...) Horst Brunner und Johann Schrenk beleuchten (...) in der bewährten Manier der Reihe das literarische Schaffen in Franken, hier die höfische Lieddichtung, und begeben sich im zweiten Teil des handlichen Büchleins auf Spurensuche. (...) ein lesenswerter Band zur Literaturgeschichte Frankens, der auch als Appetitanreger zu verstehen ist, selbst sein eigenes Umfeld aus diesem ungewöhnlichen Blickwinkel zu entdecken.´´ (Main-Post)

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Minnesang im 13. Jahrhundert
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Während in der germanistischen Forschung und Lehre lange Zeit vorrangig der so genannte frühe und klassische Minnesang (von etwa 1150 bis einschließlich Walther von der Vogelweide um 1220) Beachtung fand, richtet sich das Interesse seit einigen Jahren immer stärker auf den so genannten späteren oder nachklassischen Minnesang des 13. Jahrhunderts nach Walther von der Vogelweide. Das studienbuch führt systematisch in die wichtigsten jüngeren Forschungspositionen zum späteren Minnesang und in die zentralen Koordinaten der Gattungsgeschichte im 13. Jahrhundert ein (Textbestand und -überlieferung, wissenschaftliche Ausgaben, Autoren- und Liedtypen, Verhältnis zwischen Minnesang und Sangspruchdichtung, Melodieüberlieferung und Minnesang als Musik, Rolle von Mündlichkeit und Schriftlichkeit für Textproduktion und -rezeption). Anschließend werden die wichtigsten Autoren und Liedtypen der Epoche vorgestellt. Im Anschluss an eine orientierende Einleitung zum Thema des jeweiligen Kapitels werden die generelleren Tendenzen der Gattungsgeschichte und die Besonderheiten der einzelnen Autoren und Liedtypen anhand konkreter Textbeispiele erklärt. Auf diese Weise wird das Überblickswissen auf anschauliche, gut verständliche Weise vermittelt; die Ableitung der beschriebenen gattungsgeschichtlichen Entwicklungszusammenhänge bleibt an den Texten selbst überprüfbar; der interpretatorische Umgang mit Einzeltexten wird exemplarisch vorgeführt. Das Buch enthält ein aktuelles Literaturverzeichnis und wird durch ein Sachregister erschlossen; am Ende jedes Einzelkapitels ist die für einzelne Autoren und Liedtypen relevante Literatur chronologisch zusammengestellt, so dass strukturierte Einstiege in die Forschung ermöglicht werden. Aus dem Inhalt: Zur Orientierung: Minnesang im 13. Jahrhundert nach Walther von der Vogelweide - Tagelieder: Liedtyp und Sinnkonstruktionen - Höfische Liebe im satirischen Spiegel: Neidhart - Metaphorische Arbeit am Liebeskonzept: Burkhard von Hohenfels - Euphonie und Emphase: Gottfried von Neifen - Mit System vom Leid zur Freude: Ulrich von Liechtenstein - Pastourellenmotive, der Formtyp Leich und die Minnesang-Freude beim Tannhäuser - Parodien auf den Frauendienst bei Ulrich von Winterstetten und Steinmar - Freude im Allgemeinen und Sprachartistik: Konrad von Würzburg - Liebe als Weltprinzip, Liebe als Innerlichkeit: Frauenlob (Heinrich von Meißen) - Städtische Anstrengungen: Johannes Hadlaub - Literatur, Register

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot