Angebote zu "Rotwein" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Klaus Störtebeker 7 - Abenteuerroman
2,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die neue historisch verbramte, romantische Abenteuerserie um das spannende, ruhelose Leben des groen Piraten Klaus Stortebeker grundet auf einem geschichtlichen Fundament. Er war der beruchtigtste Pirat am Wendepunkt des 14. zum 15. Jahrhundert. Leben, Lieben und Abenteuer des sagenumwobenen Piraten werden hautnah geschildert. Gleich der erste Roman liefert eine Erklarung, wie es den attraktiven Jungbauern aus Wismar auf die Meere verschlagen konnte, wie er seinen Kumpan Goedeke Michel kennenlernte und erste atemberaubende romantische Augenblicke erlebte. Sein Leben ist eine wahre Fundgrube zur Legende gewordener abenteuerlicher Geschichten. In der Kneipe &quote;Zum blauen Walfisch&quote; am Hamburger Hafen ging es hoch her. Betrunkene Matrosen grlten, die Wrfel klapperten auf den Tischen. Der feiste Wirt hinterm Tresen schaute zufrieden drein. Seine Schankdirnen kamen kaum nach mit dem Einschenken. Sie trugen recht kurze Rcke und hatten alle ordentlich etwas in der Bluse. Sie schafften es, bis zu zwlf Krge schumenden Biers gleichzeitig zu balancieren. Zwei Spielleute mit einer Harmonika und einer Fidel versuchten vergeblich, den Lrm zu bertnen. Es war Herbst geworden, das Laub frbte sich schon an den Bumen. Bald wrden die Herbststrme losbrechen, und dann getrauten sich nur noch wenige Schiffe in die gefhrliche Nordsee hinaus. Der Steuermann Rykmer Dethlefsen von der Kogge &quote;Knig Konrad&quote; sa in der Ecke, ein Glas Rotwein vor sich, von dem er nur wenig trank. Mibilligend schaute er dem ausgelassenen Treiben in der Schenke zu, besonders dem der Matrosen, die zu seinem Schiff gehrten. &quote;Du bist mir verantwortlich, da zur Nachtwache um fnf Glasen alle an Bord sind&quote;, sagte er zu dem Bootsmann, der bei ihm am Tisch sa und sich ber die Gesellschaft nicht freute. Er wollte es aber mit dem Steuermann nicht verderben. &quote;Und wehe, es ist einer besoffen. Dann lasse ich ihn kielholen, bis ihm das Wasser aus den Ohren herauskommt. - Verstanden?&quote;&quote;Ja, Herr Steuermann, zu Befehl, Herr Steuermann&quote;, antwortete der Bootsmann sofort. Was fr ein Stockfisch, dachte er, doch das sagte er nicht. Das war eine halbe Stunde nach zehn Uhr abends, zur ersten Nachtwache, und reichlich frh fr die durstigen Matrosenkehlen. Die &quote;Knig

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Klaus Störtebeker 7 - Abenteuerroman
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die neue historisch verbramte, romantische Abenteuerserie um das spannende, ruhelose Leben des groen Piraten Klaus Stortebeker grundet auf einem geschichtlichen Fundament. Er war der beruchtigtste Pirat am Wendepunkt des 14. zum 15. Jahrhundert. Leben, Lieben und Abenteuer des sagenumwobenen Piraten werden hautnah geschildert. Gleich der erste Roman liefert eine Erklarung, wie es den attraktiven Jungbauern aus Wismar auf die Meere verschlagen konnte, wie er seinen Kumpan Goedeke Michel kennenlernte und erste atemberaubende romantische Augenblicke erlebte. Sein Leben ist eine wahre Fundgrube zur Legende gewordener abenteuerlicher Geschichten. In der Kneipe &quote;Zum blauen Walfisch&quote; am Hamburger Hafen ging es hoch her. Betrunkene Matrosen grlten, die Wrfel klapperten auf den Tischen. Der feiste Wirt hinterm Tresen schaute zufrieden drein. Seine Schankdirnen kamen kaum nach mit dem Einschenken. Sie trugen recht kurze Rcke und hatten alle ordentlich etwas in der Bluse. Sie schafften es, bis zu zwlf Krge schumenden Biers gleichzeitig zu balancieren. Zwei Spielleute mit einer Harmonika und einer Fidel versuchten vergeblich, den Lrm zu bertnen. Es war Herbst geworden, das Laub frbte sich schon an den Bumen. Bald wrden die Herbststrme losbrechen, und dann getrauten sich nur noch wenige Schiffe in die gefhrliche Nordsee hinaus. Der Steuermann Rykmer Dethlefsen von der Kogge &quote;Knig Konrad&quote; sa in der Ecke, ein Glas Rotwein vor sich, von dem er nur wenig trank. Mibilligend schaute er dem ausgelassenen Treiben in der Schenke zu, besonders dem der Matrosen, die zu seinem Schiff gehrten. &quote;Du bist mir verantwortlich, da zur Nachtwache um fnf Glasen alle an Bord sind&quote;, sagte er zu dem Bootsmann, der bei ihm am Tisch sa und sich ber die Gesellschaft nicht freute. Er wollte es aber mit dem Steuermann nicht verderben. &quote;Und wehe, es ist einer besoffen. Dann lasse ich ihn kielholen, bis ihm das Wasser aus den Ohren herauskommt. - Verstanden?&quote;&quote;Ja, Herr Steuermann, zu Befehl, Herr Steuermann&quote;, antwortete der Bootsmann sofort. Was fr ein Stockfisch, dachte er, doch das sagte er nicht. Das war eine halbe Stunde nach zehn Uhr abends, zur ersten Nachtwache, und reichlich frh fr die durstigen Matrosenkehlen. Die &quote;Knig

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe