Angebote zu "Dittrich" (9 Treffer)

Lübeck als eBook Download von Konrad Dittrich
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(11,99 € / in stock)

Lübeck:Kleine Stadtgeschichte. aktualisiert Konrad Dittrich

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 22.05.2019
Zum Angebot
Kleines Lexikon Lübeck - Konrad Dittrich
1,19 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Erscheinungsjahr: 2000

Anbieter: reBuy.de
Stand: 20.05.2019
Zum Angebot
Merian live!, Korfu, Ionische Inseln - Konrad D...
2,29 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Erscheinungsjahr: 2005

Anbieter: reBuy.de
Stand: 20.05.2019
Zum Angebot
Holsteinische Schweiz und Ostseeküste. Reise- u...
2,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 20.05.2019
Zum Angebot
Lübeck
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Lübeck, einstiger Hauptort des mächtigen Hansebundes, ist noch immer eine faszinierende Stadt. Die Gründung Heinrichs des Löwen und der Schauenburger Grafen war Ausgangs- und Stützpunkt der deutschen Ostkolonisation sowie Drehpunkt des Handels über die Ostsee. Kaiser Friedrich II. gewährte Lübecks Bürgern bereits 1226 die Reichsunmittelbarkeit. Im Rathaus, in dem die Mitglieder der Hanse tagten, wurde über Krieg und Frieden entschieden. Lübecker Recht hatte in rund hundert Städten Gültig-keit. In eingängiger Sprache schildert der Autor Werden und Wachsen der Stadt Lübeck von der Gründung im 12. Jahrhundert bis heute. Der schön ausgestattete Band gibt Gästen einen raschen Einblick und erinnert Bewohner an die große Vergangenheit und kulturelle Verpflichtung, die nicht zuletzt in der Auszeichnung der Altstadt als Weltkulturerbe der UNESCO zum Ausdruck kommt. Ein unterhaltsamer Einblick in die Geschichte Düsseldorfs von der Stadtgründung bis in die unmittelbare Gegenwart. Die Geschichte Lübecks von den Anfängen bis heute - knapp und prägnant zusammengefasst.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Lübeck: Hanse.Häfen.Holstentor
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Bildband mit rund 240 faszinierenden, topaktuellen Fotos und Texten - eine wunderschöne Visitenkarte der Hansestadt Lübeck, die im Jahr 2018 ihren 875. Geburtstag feiert. Besuchern und Einwohnern schlägt das Herz höher angesichts der Geschlossenheit des Lübecker Stadtkerns mit den vielen Sehenswürdigkeiten im Zentrum, wie Rathaus, Ratskirche St. Marien und Markt. Die Altstadtinsel wurde 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt. Typisch für Lübeck sind nicht nur die Häuser der Backsteingotik, sondern auch die Wohngänge mit ihren idyllischen kleinen Häuschen, in denen es sich inmitten der pulsierenden Stadt ruhig leben lässt. Die schönsten Wohngänge findet man in der Glockengießerstraße, z. B. den Füchtingshof, im frühen 17. Jahrhundert gestiftet und häufig schon Kulisse für Filmaufnahmen. Highlight reiht sich an Highlight - wie z. B. das Rathaus mit seinem Schmuckstück, dem Audienzsaal mit Gemälden aus der Zeit des Rokoko. Auch die ´´klassischste Kneipe der Welt´´ ist in Lübeck ansässig - das Haus der Schiffergesellschaft, ein Gebäude aus dem Jahre 1534. Kunst und Kultur begegnen dem Besucher auf Schritt und Tritt. Eines der meistbesuchten Literaturmuseen Deutschlands ist das Buddenbrookhaus. Einen Besuch wert ist u.a. auch das 2015 eröffnete Europäische Hansemuseum. Am Rande der Altstadt, am Ufer der Wakenitz, befindet sich das denkmalgeschützte Naturbad Falkenwiese, typisches Beispiel einer Badeanstalt um 1900. Auf einer Seebühne finden Konzerte und Theateraufführungen statt. Die ehemalige Fischersiedlung Gothmund mit ihren denkmalgeschützten, reetgedeckten Häusern ist eine weitere Attraktion, die man unbedingt gesehen haben sollte. Auch hinsichtlich des Sports bietet Lübeck für jeden etwas - ob 1.350 Quadratmeter großer Skaterpark (Kanalstraße) oder Drachenboot-Festival (seit 2003). Das 1802 gegründete Seebad Travemünde - ´´Lübecks schönste Tochter´´ - war immer schon eine ganz besondere Location. Schon bald nach Eröffnung wurde es Treffpunkt der High Society. Dostojewski, Gogol, Turgenjew und Richard Wagner kamen hierher. Kaiser Wilhelm II. initiierte die berühmte Travemünder Woche. Der Bildband, der auch die Themen Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft streift, ist eine unwiderstehliche Einladung, Lübeck zu entdecken und zu erkunden. Inhalt: - Wunderschönes Lübeck - Hanse.Häfen.Holstentor - Mit Geschichte leben - Kunst und Kultur - Bildung und Arbeit - Stadt im Grünen - Leben am Wasser - Sport und Veranstaltungen - Schöne Tochter Travemünde

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Polizei im Nationalsozialismus
35,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 274. Kapitel: Geheime Staatspolizei, Ordnungspolizei, Organisation der Polizei (Nationalsozialismus), Polizist im Nationalsozialismus, Reichssicherheitshauptamt, Geschäftsverteilungspläne des Geheimen Staatspolizeiamtes, Staatspolizeileitstelle Düsseldorf, Edmund Heines, Karl Wolff, Runderlass zur Neuordnung der Reichskriminalpolizei, Liste der SS- und Polizeiführer, Franz Stangl, 4. SS-Polizei-Panzergrenadier-Division, Unternehmen Zeppelin, Ludolf-Hermann von Alvensleben, Herbert Selle, Oskar Hock, Hermann Höfle, Joseph Schreieder, Fort VII in Posen, Führerschulen der SS, des SD und der Sicherheitspolizei, Karl von Eberstein, Wilhelm Boger, Wolf-Heinrich von Helldorf, Ferdinand von Sammern-Frankenegg, Staatspolizeileitstelle Magdeburg, Englandspiel, Heimeinkaufsvertrag, Kurt Daluege, Magnus von Levetzow, Befehlshaber der Sicherheitspolizei und des SD, Emil Mazuw, Karl Hermann Frank, Artur Phleps, Fritz Tittmann, Arbeitserziehungslager Langer Morgen, Erich von dem Bach-Zelewski, Hanns Albin Rauter, Gottlieb Hering, Walter Heeß, Steinwache, Ernst Rode, Curt von Gottberg, Jürgen Stroop, Geheime Feldpolizei, Meldungen aus dem Reich, Rudolf Querner, Waldemar Wappenhans, Kleine Festung Theresienstadt, Adolf Beckerle, Reichskriminalpolizeiamt, Richard Hildebrandt, Sigfried Uiberreither, Gefängnis Montelupich, Maximilian Grabner, Albert Stecken, Geheimes Staatspolizeiamt Karlsruhe, Fritz Katzmann, Heinz Reinefarth, Felix Brucks, Felix Linnemann, Heinrich Lankenau, Judenberater, Fritz Weitzel, Polen-Erlasse, Ottomar Otto, Hans-Adolf Prützmann, Hans Baur, Heinrich Schneider, Karl von Fischer-Treuenfeld, Friedrich-Wilhelm Krüger, Waldemar Geyer, Willi Veller, Hans Loritz, Konstantin Kammerhofer, Hinrich Möller, SA-Feldpolizei, Christoph Diehm, Richard Fiedler, Friedrich-Wilhelm Jakoby, Jugendkonzentrationslager, Hans Georg Gewehr, Neue Bremm, Hermann Mattheiß, August Heißmeyer, Götz Schlicht, Josef Fitzthum, Otto Reich, Staatspolizeistelle Wesermünde, Erwin Rösener, Lucian Wysocki, Willi Brandner, Gerret Korsemann, Hotel Metropol, Alfred Rodenbücher, Kurt Wehrle, Hans Döring, Jüdischer Ordnungsdienst, Ernst-Heinrich Schmauser, Villa ten Hompel, Wilhelm Redieß, Gestapo-Berichte, Otto Hofmann, Georg-Henning von Bassewitz-Behr, Werner Repenning, Wilhelm Dreher, Fritz Schleßmann, Hans Weinreich, Lager Schwarzer Weg, Karl d´Angelo, Karl Sattler, Salon Kitty, Eduard Quintenz, Rolf Holle, Friedrich-Wilhelm Bock, Paul Riege, Benno Martin, Adolf von Bomhard, Albert Konrad Gemmeker, Rolf von Humann, Otto Kloppmann, Albert Rum, Joachim Meyer-Quade, Hans Haltermann, Erich Hermann Bauer, Kurt Uhlenbroock, Kurt Kaul, Polizei-Dienstauszeichnung, Walter Schimana, Kurt Pomme, Franz Reichleitner, Karl Schulz, Aktion Gitter, Erasmus von Malsen-Ponickau, Erich Lachmann, Hans Julius Kehrl, Otto Graf zu Rantzau, Hans Bothmann, Jakob Sporrenberg, Curt Ludwig, Erlass über die Einsetzung eines Chefs der Deutschen Polizei im Reichsministerium des Innern, Richard Kaaserer, Theo Berkelmann, Walter Fritsch, Rudolf Weiß, Ulrich Greifelt, Georg Altner, Willi Ost, Herbert Böttcher, Johannes Schäfer, Ludwig Engels, Günther Pancke, Richard Jungclaus, Paul Dahm, Willy Schmelcher, Paul Hennicke, Heinrich August Knickmann, Polizeiliche Vorbeugehaft, Karl-Heinz Bürger, Max Dittrich, Ferdinand von Hiddessen, George Ebrecht, Ludwig Ramdohr, Wilhelm von Grolman, Prinz-Albrecht-Palais, Franz Kutschera, Otto Lurker, Walter von Soosten, Karl Strecker, Paul Otto G...

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot